Aktuelles

Ganzheitliche/systemische Beurteilung der Arbeit (Gefährdungsbeurteilung)

Am 19.11.2020 fand eine erste Web-Konferenz zum Thema „Ganzheitliche Gefährdungsbeurteilung“ statt. Dieser Einladung folgten die Leiter der Fachbereiche Betriebliches Sicherheitsmanagement, Büroarbeit, Gesundheitsmanagement, PSA, Psyche und Rettungsdienst.

Alle Beteiligten waren sich über Sinn und Zweck des Anliegens einig und gaben ein Commitment, sich an der Entwicklung eines ganzheitlichen Ansatzes zu beteiligen! 

Im weiteren Verlauf der Diskussion wurde auch klar, dass es sich um ein ambitioniertes und komplexes Projekt handelt und damit einen längeren Atem beansprucht. Des Weiteren haben wir Überlegungen zur Zielsetzung zum Umfang, bzw. daraus folgernd, zur inhaltlichen Tiefe diskutiert. Hier kristallisierte sich heraus: Es sollte ein „Leitfaden“, „Wegweiser“, „Arbeitshilfe“ u. ä. für die Praxis unserer Mitglieder sein, zugleich aber auch einen Qualitätsanspruch haben, der sowohl den rechtlichen Rahmenbedingungen als auch dem Anspruch des VDSI genügt.

Die Gruppe setzt sich zum Ziel, im Rahmen der interdisziplinären Kooperation einen Leitfaden für eine "Ganzheitliche/systemische Beurteilung der Arbeit" (Gefährdungsbeurteilung) zu entwickeln. Das Ergebnis soll eine Handlungsanleitung für die betriebliche Praxis sein, die sowohl eine „Wegweiser-Funktion“ für die Akteure für Sicherheit und Gesundheit vor Ort besitzt, als auch konkrete Umsetzungshilfen für systematische, ganzheitliche Vorgehensweisen bei der Erstellung von Beurteilungen der Arbeit gibt.

Am 6. Mai wird das aktuelle Konzeptpapier dazu in Treffen der Fachbereichsleistungen vorgestellt.